Leichte Sprache Gebärdensprache Barrierefreiheit

Inhalt:

zurück
Ansicht Seitlich eins
Ansicht Seitlich zwei

Louis Vuitton Reisetasche

Deutschland Fahne
Auktion ID144690
Startgebot:
500,00 €
Aktuelles Gebot:
1.116,00 €
Aktuelles Gebot:
1.116,00 €

Versand: Selbstabholung
Endet in: Auktion beendet

Höchstbietender
m**i**y
Anzahl Gebote
16
Anzahl Klicks
2037
Anzahl Beobachter
14

Artikelbeschreibung

Angeboten wird eine neuwertige Louis Vuitton Reisetasche in schwarz/grau. Die Tasche wurde vor Einstellung von der Rechtsabteilung CBH-Rechtsanwälte der Firma Louis Vuitton auf Echtheit geprüft. Weitere Angaben können nicht gemacht.

-SELBSTABHOLUNG, kein Versand möglich-

Farbabweichungen der Fotos zum Original sind beleuchtungstechnisch bedingt. Bitte bei allen Anfragen per E-Mail an justiz-auktion@sta-koeln.nrw.de die sechsstellige ID-Nummer oder das Aktenzeichen angeben.

 

Artikelbeschreibung

Angeboten wird eine neuwertige Louis Vuitton Reisetasche in schwarz/grau. Die Tasche wurde vor Einstellung von der Rechtsabteilung CBH-Rechtsanwälte der Firma Louis Vuitton auf Echtheit geprüft. Weitere Angaben können nicht gemacht.

-SELBSTABHOLUNG, kein Versand möglich-

Farbabweichungen der Fotos zum Original sind beleuchtungstechnisch bedingt. Bitte bei allen Anfragen per E-Mail an justiz-auktion@sta-koeln.nrw.de die sechsstellige ID-Nummer oder das Aktenzeichen angeben.

 

Details

Auktion endet in
Auktion beendet
Endet am:
23.06.2021 07:00:00
Artikelstandort:
Staatsanwaltschaft Köln
Asservatenstelle
50939 Köln
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Versandart:
Selbstabholung
Bezahlung:
Vorkasse durch Banküberweisung
Sehr geehrte Damen und Herren,
hat die Tasche ein Schultergurt? und ist die Tasche 55 cm?

Danke

Antwort:
Ja und ja.
Die Tasche hat einen Schultergurt und ist 55cm.

Rechtsform:

Versteigerung nach privatem Recht (ausgesonderte, unanbringliche, eingezogene und Fund-Sachen), Ziff. 2 b) der Allgemeinen Versteigerungsbedingungen.
Gewährleistung gemäß § 9 der Besonderen Verkaufsbedingungen, kein Widerrufsrecht (§ 312g Abs. 2 Nrn. 1 bis 4 und 6 sowie § 312 Abs. 2 Nr. 13 des Bürgerlichen Gesetzbuchs).