23.02.2018 15:00:46 MEZ

Inhalt:

Ware

Im Angebot: Ein Haus voller Gesundheit

22.05.2014 - Pressemitteilung
Der komplette Warenbestand eines Reformhauses wird versteigert!

Das erste Fachgeschäft hieß "Gesundheitszentrale", inzwischen ist daraus das Reformhaus geworden. Bei der Justiz-Auktion kommt nun der komplette Warenbestand eines solchen Reformhauses unter den Hammer. Das Sortiment umfasst beispielsweise Säfte, Öle, Mehl, Kosmetika (u.a. Börlind, Dr. Grandel, Dr. Hauschka), Tees und Gewürze. Insgesamt stehen bei der Auktion ca. 1.300 Posten im Angebot, dabei kann ein einzelner Posten ein oder auch mehrere Teile enthalten. Der Ladenverkaufspreis beträgt 29.600 Euro.
 

Wer mitsteigern will, braucht jedoch ein geeignetes Transportfahrzeug, da die Ware selbst aus Ludwigsburg (Baden-Württemberg) abgeholt werden muss. Dies vorab zu organisieren, ist aber noch gut möglich: Die Auktion endet erst am 3. Juni 2014. Das Startgebot beträgt 7.400 Euro.

Auf der Internetplattform Justiz-Auktion können die rund 2.000 Justizeinrichtungen bundesweit sowie die Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher Auktionen anbieten. Hier werden beispielsweise Dinge versteigert, die die Staatsanwaltschaften oder die Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher beschlagnahmt oder gepfändet haben. Im letzten Jahr wurden auf der Plattform unter anderem Fußballtrickots, Motorräder, eine antike Pferdekutsche, Waschmaschinen Smartphones Schmuck sowie diverse Spielekonsolen versteigert.

Quelle: Justiz-Online

Zurück